Gesundheit, Radfahren, Umwelt

Klimawandel bekämpfen

„Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen“ – Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Immer wieder hören wir von Experten, dass der Klimawandel so aktuell ist wie noch nie.  Wir erinnern uns an das Jahr 2003. Ein Jahr, das dermaßen heiß war, dass man sich nur verkriechen wollte. Ein Jahr, das viele Leben in Europa und auch Deutschland kostete. Wir leben in einer Zeit der Naturkatastrophen. Und ich rede nicht von The Day After Tomorrow, sondern von realen Ereignissen in der Welt.

Der Klimawandel wird von uns Menschen beeinflusst. Im Umkehrschluss bedeutet es: wir können dem Ganzen mit ein wenig mehr Verantwortung der Umwelt gegenüber aktiv entgegenwirken.

Die Folgen des Klimawandels verbreiten sich über ein sehr weites Feld. Beginnend mit vermehrten Hitzewellen und Mangel an Wasservorräten. Die Studie „Klimawandel und Klimafolgen in Nordrhein-Westfalen“, die besonders auf das Rheinland unter die Lupe nimmt, warnt vor gravierenden Folgen auf lokaler und globaler Ebene. Die Weinanbauer beklagen darüberhinaus eine schlechtere Weinernte, was eine besonders erschütternde Nachricht für alle Weinliebhaber ist.

Urban Heat Island – zu deutsch der „städtischen Wärmeinsel-Effekt“ – bezeichnet das Klima in großen Städten. Was genau bedeutet das? Durch den hohen Anteil an Schadstoffen, Stauben und Kohlenstoffdioxid in unserer Luftschicht, verringert sich die Sonneneinstrahlung deutlich im Vergleich zu den umliegenden ländlichen Gebieten. Über die Zeit hinweg hat sich eine Dunstglocke über den Stadten gebildet und es kommt zum sogenannten Treibhauseffekt. Aber bleiben wir in der Stadt. Die Dunstglocke über unseren Städten absorbieren die Sonneneinstrahlung und senden langwellige Wärmestrahlen zurück. Diese können die Dunstglocke jedoch nicht durchdringen und bleiben an der Stadtoberfläche. Dieser Prozess führt zu der Überwärmung unserer Städte, da die ganze Wärme in der Dunstglocke stagniert.

Auch Köln zählt dazu, denn Köln, so toll die Stadt auch ist und so sehr wir sie lieben, hat die maximale Wärmeintensität im Vergleich zu anderen Städten und Umland in NRW. Auch gesundheitliche Schäden entstehen als Folge des Klimawandels, unter anderem durch schlechte Umwelteinflüsse. Hierzu zählen Smog, eine zu hohe UV-Strahlung durch das Ozonloch und und und…

Deshalb haben wir Kölner eine besonders große Verantwortung für die Bevölkerung!!!

Mit Radbonus hilfst du dir und deinen Mitmenschen, ein gesünderes und verantwortungsbewussteres Leben zu führen und anderen ein Vorbild zu sein. Anstatt den Motor deines Autos anzuschmeißen, schmeiß dich aufs Rad und tu was für dich, deine Mitmenschen und für die Next Generation.

Was du dafür brauchst sind ein Fahrrad, ein Smartphone und den Willen zur Veränderung. Informiere dich unter radbonus.com und werde Teil der Revolution gegen die Erderwärmung/Klimawandel. Wir freuen uns auf DICH!!!

Lust, Dich für's Radfahren belohnen zu lassen?

DOWNLOADE JETZT DIE APP

GoogleStore

AppleStore

Merken

Merken

Related Projects