Datenschutz in der Radbonus-APP

WAS PASSIERT MIT MEINEN DATEN?

Der Datenschutz und die Privatsphäre unserer Nutzer sind uns besonders wichtig und wir bemühen uns um höchste Transparenz. Wir erfüllen und übertreffen die EU-Datenschutzgrundverordnung und die neue Fassung des BDSG in allen Punkten. Die folgenden Regelungen informieren euch über die Art, den Umfang der Erhebung, die Verarbeitung und Weitergabe von Daten durch Radbonus. Diese Datenschutzerklärung ergänzt unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Radbonus-App sendet keine Daten an den Radbonus-Server, die Aufschluss darüber geben, wer der Nutzer ist. Somit sammelt Radbonus keine personenbezogene Daten, was folgendermaßen funktioniert: Mit der Installation der App wird eine Radbonus Identifikationsnummer in der App hinterlegt. In Verbindung mit dieser Nummer werden auf dem Radbonus-Server ausschließlich die von uns vergebene Radbonus Identifikationsnummer, Fahrten bestehend aus einem Startzeitpunkt, einem Endzeitpunkt und der innerhalb dieser Zeit gefahrenen Kilometer, Zeitpunkt, zu welchem diese Touren an den Server übertragen wurden und Boni gespeichert.

Bei der Teilnahme an Gewinnspielen werden personenbezogene Daten lediglich für den Zweck der Preisübermittlung erhoben. Diese Informationen werden getrennt von dem Account und den Leistungen gespeichert. Somit ist keine Rückführung auf User möglich. Die erfragten Datensätze sind auf das Minimum beschränkt. Mit Eingabe der Daten gibt der User explizit die Erlaubnis, dass die Daten an den Sponsor übermittelt werden dürfen. Diese Daten sind: Name, Adresse, E-Mail-Adresse. Sämtliche mitgeteilten personenbezogenen Daten werden ausschließlich gemäß den geltenden datenschutzrechtlichen Bedingungen erhoben, verarbeitet oder genutzt.

Erhebung und Verarbeitung von Gesundheits-, Standort- und Bewegungsdaten

Es werden grundlegend keine Gesundheitsdaten, Genetische Daten, Biometrische Daten oder weitere sensible Daten von Radbonus erhoben oder weiterverwendet.

Standort- als auch Bewegungsdaten der Nutzer werden zwar von der Radbonus-App genutzt um die km-Leistung zu errechnen, werden jedoch grundsätzlich nicht an den Radbonus-Server übermittelt.

Im Rahmen von Kooperationen mit Partnern können am Ende der Aktionen die Informationen anonym weitergegeben werden: Anzahl Teilnehmer, Gesamt-km aller Teilnehmer, einzelne anonyme IDs mit Gesamtkilometern des Aktionszeitraums, Team-Ergebnisse.

Auskunft über Nutzer-Datensatz

Die Auskunft über einen kompletten Nutzer-Datensatz erfolgt innerhalb von 48 Stunden kostenfrei nach dem Erhalt einer E-Mail an Radbonus (an support@radbonus.com) mit dem Vermerk “Daten-Auskunft + Radbonus ID”.

Löschung eines Nutzer-Datensatzes

Die Löschung eines kompletten Nutzer-Datensatzes erfolgt innerhalb von 48 Stunden kostenfrei nach dem Erhalt einer E-Mail an Radbonus (an support@radbonus.com) mit dem Vermerk “Vollständige Löschung + Radbonus ID”.

Datenportabilität

Eine Datenportabilität erfolgt (sofern der neue Dienst die Radbonus-Daten verwerten kann) innerhalb von 48 Stunden kostenfrei nach dem Erhalt einer E-Mail an Radbonus (an support@radbonus.com) mit dem Vermerk “Datenportation + Radbonus ID + Name neuer Dienst + Account-Informationen neuer Dienst”.

Verfahren bei Übermittlungen

Obwohl Radbonus keine personenbezogenen Daten speichert, haben wir starke Maßnahmen ergriffen, Daten bei Übermittlungen vom mobilen Endgerät zum Server zu verschlüsseln.

Verarbeitung von Daten

Wir übermitteln nur kumulierte Analysen aller Teilnehmer, anonyme Einzel-Informationen mit der Radbonus-Identifikationsnummer und die Höhe der gefahrenen Kilometer in einem bestimmten Zeitraum an kooperierende Partner.

Serverstandort und Rechtsraum

Dadurch, dass unsere Server in Frankfurt stehen, besteht keine Gefahr des Datenzugriffs im transatlantischen Rechtsraum. Es gilt das deutsche Gesetz.

Dauer der Datenspeicherung

Solange vom Nutzer nicht anders angeordnet, speichert Radbonus die Daten unbefristet.

Melde- und Informationspflichten bei Datenpannen

Sollte sich eine Datenpanne ereignen, melden wir die Incidents der Aufsichtsbehörde binnen 72 Stunden nach Bekanntwerden der Verletzung und übermitteln folgende Informationen: Beschreibung des Incidents, Angabe der Kategorie der betroffenen Daten, Anzahl der Betroffenen und betroffenen Datensätze, Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten, Beschreibung der Folgen der Datenschutzverletzung, Beschreibung der ergriffenen oder vorgeschlagenen Maßnahmen zur Behebung oder Abmilderung der Verletzung.

Änderungen Datenschutz Radbonus

Soweit personenbezogene Daten mit der Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten), werden diese ausschließlich zur Abwicklung der abgeschlossenen Verträge verwendet. Eine darüber hinausgehende vertraglich erforderliche Nutzung von Bestandsdaten für Zwecke der Werbung oder der Marktforschung bedarf der ausdrücklichen Einwilligung des Kunden. Es besteht die Möglichkeit die Einwilligung vor Erklärung der Registrierung bzw. der Leistungsinanspruchnahme zu erteilen. Die Einwilligungserklärung erfolgt freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.

Datenschutzbeauftragter Radbonus

Sarah Greb
Chief Operations Officer

sarah.greb@radbonus.com
+49 (0)221 – 177 329 – 90