Corporate Social
Responsibility

Förderung umweltbewusster Mobilität mit Radbonus

Ein Teil der CO2-Gesamtemissionen Ihres Unternehmens ist auf den Arbeitsweg und die Dienstreisen von Mitarbeitern zurückzuführen.

Wie schaffen Sie es dennoch in diesen Punkten Ihre CO2 Neutralität anzustreben?

Mit uns, Radbonus- Ihrem Partner bei der Förderung des Radfahrens! Wie genau? Indem wir gemeinsam mit Ihnen Ihre ​ CSR-Performance​ im Scope 3 Bereich der Kategorie ​ Pendelmobilität/Dienstreisen​ verbessern und Ihre Mitarbeiter aktiv in die Nachhaltigkeitsziele Ihres Unternehmens mit einbinden.

[Bildquelle: eigene Darstellung nach © GHG Protocol | Technical Guidance for Calculating Scope 3 Emissions]

Treibhausgasemissionen eines Unternehmens entstehen durch direkte standortbezogene Emissionen aus dem Primärenergieverbrauch (Scope 1) und indirekte Emissionen aus bezogenen Energien (Scope 2). Zu einer vollständigen Ermittlung aller Treibhausgasemissionen zählen auch solche dazu, die außerhalb des unternehmerischen Betriebes zustande kommen. Diese vor- und nachgelagerten Einwirkungen in der Wertschöpfungskette gehören zu den Scope 3 Emissionen​.

Dank des Greenhouse Gas (GHG) Protocol, einem weit verbreiteten Methodenstandard für die unternehmerische Treibhausgas-Bilanzierung, können 15 Kategorien von unternehmerischen Emissionsquellen für den ​Scope 3​ Bereich adressiert werden.
Darunter fallen unter anderem die Kategorien ​Geschäftsreisen​ sowie das Pendeln der Mitarbeiter zum Arbeitsplatz​ in unternehmensfremden Fahrzeugen und dem öffentlichen Personenverkehr. Die höchsten Emissionen in diesen Kategorien besitzt der CO2-Ausstoß.

Es besteht Handlungsbedarf!

Warum?

Hier die Short Facts:

  • Zielsetzung des Klimaschutzabkommens für Deutschland und die EU: THG-Emissionen bis 2050 um 80 bis 95% im Vergleich zu 1990 zu reduzieren.(Quelle: ​United Nations​ Climate Change | Climate Action Plan 2050]²
  • Wirtschaft und Unternehmen wird eine große Rolle beidem Kampf gegen den anthropogen Klimawandel zugesprochen

Es gilt, emissionsintensive vor- und nachgelagerte Aktivitäten zu identifizieren und Diese in einem weiteren Schritt durch gezielte Maßnahmen aktiv zumindern. Die von Unternehmen angestrebte CO2 Neutralität kann im Hinblick auf Scope 3 CO2-Emissionen nur erreicht werden, wenn das unternehmerische Mobilitätskonzept nachhaltig verändert wird. Hier kommt Radbonus ins Spiel.

Mit Radbonus die unternehmerischen CO2-Emissionen in den Kategorien Pendeln zum Arbeitsplatz und Geschäftsreisen reduzieren 

Radbonus entwickelt gemeinsam mit Ihnen individuelle Konzepte im Bereich Mobilität, die mehr Begeisterung von Pendlern und Geschäftsreisenden auf das Fahrradfahren lenkt! Das erreichen wir mit einem ​Belohnungssystem aus Challenges und Rabatten​ durch unsere Radbonus-App.

Eine Kooperation mit Radbonus eignet sich daher für Ihre ​externe Berichterstattung​ und lässt sich mit Angeboten ihres ​ betrieblichen Gesundheitsmanagements​ verknüpfen.

Freuen Sie sich zudem auf Denkanstöße für eine ​ betriebsinterne Anreizpolitik ​in puncto nachhaltiger Mobilität. Sie wollen mehr Verantwortung entlang Ihrer Wertschöpfungskette übernehmen und sind neugierig geworden?

Das Unternehmen “Ortlieb” gibt an, dass der zweitgrößte Anteil an CO2-Emissionen auf den Bereich Mitarbeiter An- und Abreise entfällt ¹ .


³

„Unternehmen sollten umfassend Verantwortung für die von ihnen verursachten Treibhausgasemissionen übernehmen.Dazu gehört auch, einen Beitrag zur Reduktion von Emissionen aus (…) anderen vor- und nachgelagerten Aktivitäten zu übernehmen. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der enormen globalen Herausforderung Klimawandel und bereiten sich zudem auf zukünftige Entwicklungen und Anforderungen vor.“— Christoph Heinrich, Vorstand Naturschutz, WWF Deutschland

Unser Service wird vom EU-Programm Climate-KIC gefördert, da Dieses zu einer Reduktion des Ausstoßes von Treibhausgasen beiträgt.

Wohin möchten Sie als nächstes?