Betriebliche
Gesundheitsförderung
durch Radfahren

Mehr Bewegung, Gesundheit und Zufriedenheit in ihrem Unternehmen

Radeln für die Gesundheit. Sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber profitieren von einem Fahrrad-Projekt mit Radbonus, denn wer radelt ist gesund und produktiv.

Warum BGF?

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft, die immer mehr von jedem Einzelnen abverlangt. Die daraus resultierenden Folgen können neben körperlichen Beschwerden auch psychische Konsequenzen mit sich bringen und zu chronischem Stress führen. Das Ziel von Radbonus ist es durch eine leicht in Ihren Betrieb zu integrierende gesundheitsfördernde Maßnahme ein ausgeglichenes und gesundes Leben für Ihre Mitarbeiter und Kollegen zu gewährleisten.

Hier die Short Facts:

  • Bereits eine 3-stündige Betätigung pro Woche (ungefähr 30 Minuten pro Tag) mit dem Fahrrad reduziert die Sterberate um 40%¹
    Bsp.: Die Deutschen haben im Durchschnitt einen Arbeitsweg von rund 11 Kilometern. Bei einer langsamen Fahrweise (im Schnitt 15 km/h) sind demnach die empfohlenen 30 Minuten körperliche Aktivität bereits durch den Weg zur Arbeit erreicht.
  • Leichtes Training vor der Arbeit steigert die Produktivität von Angestellten um durchschnittlich 15% – zudem melden sich Radfahrer im Schnitt auch 15% weniger krank²
  • Bereits zehn Minuten im Fahrradsattel haben einen positiven Effekt auf die Muskulatur und wer richtig radelt, kann fast die gesamte Muskulatur des Körpers trainieren.³
  • Regelmäßiges pendeln mit dem Fahrrad reduziert die Wahrscheinlichkeit einer Krebserkrankung um 45%
  • Den Arbeitsweg mit dem Fahrrad zurückzulegen, senkt das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen um 11%
  • Sportliche Aktivität von dreimal pro Woche für je 30 Minuten führt zu einer erheblichen Verbesserung des psychischen Wohlbefindens und demnach auch zu weniger depressiven Verstimmungen, Stress und Angstzuständen, was wiederum eine verbesserte kognitive Leistungsfähigkeit und ein gesundes und stressfreien Leben zur Folge hat

Die Basisempfehlung

Laut der Basisempfehlung der WHO wird Frauen und Männern in jedem Lebensalter mindestens 30 Minuten Bewegung täglich in Form von Alltagsaktivitäten oder Sport mit mittlerer Intensität empfohlen. Dabei geht es darum, das Herz-Kreislaufsystem in Schwung zu bringen und leicht außer Atem zu kommen. Fahrradfahren bildet für diese Empfehlung eine sehr geeignete Sportart, da diese für fast jeden ausübbar und in der Intensität zu variieren ist. Der wesentliche Schritt besteht darin, seine Inaktivität auf eine 30-minütige moderate Bewegung pro Tag zu steigern. Das Fahrrad kann zudem für den Arbeitsweg oder im Alltag verwendet werden, sodass keine extra Zeit eingeplant werden muss.

Eine gesundheitsfördernde Maßnahme mit Radbonus in Ihrem Unternehmen? So geht’s

Radbonus als digitales, modernes und standortunabhängiges Gesundheitstool bietet Ihnen die Möglichkeit eine gesundheitsfördernde Maßnahme mit Fokus auf das Radfahren, bei welcher Anonymität und Datenschutz an erster Stelle stehen, in Ihrem Unternehmen zu implementieren. Durch die gesundheitsfördernde Maßnahme mit Radbonus werden Ihre Mitarbeiter in Form eines spezifischen Belohnungssystems nachhaltig zu einem gesunden und bewegungsförderlichen Lebensstil motiviert.

Durch das Engagement für mehr Gesundheit in Ihrem Unternehmen steigt die Zufriedenheit, die Motivation, die Konzentration und das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter, was zu einer erhöhten Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens führt.

Im Rahmen der Aktion wird Ihren Mitarbeitern eine exklusive Partnerwelt geboten, welche mit einem exklusiven Code zu erreichen ist. Innerhalb dieser Partnerwelt, die genau auf die Vorstellungen Ihres Unternehmens angepasst ist, finden spannende Challenges statt, in welchen attraktive Preise erworben werden können. Diese Gewinne werden seitens des Partners definiert und gestellt. Anhand dessen werden Ihre Mitarbeiter dazu motiviert viele Kilometer mit ihrem Rad zurückzulegen.

Damit die Challenge auch genau auf Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen angepasst ist, kann die Gestaltung der Challenge (Anzahl der zu sammelnden Kilometern, Laufzeit der Challenge und Gewinne) von Ihnen individuell bestimmt werden. Bei der Gestaltung unterstützen wir Sie natürlich gerne.

Darüber hinaus gibt es auch noch weitere Motivationsbausteine, die bei einer gesundheitsfördernden Maßnahme implementiert werden können:

Das Radfahr-Battle bietet die Möglichkeit, eine Teambuilding Maßnahme in Ihrem Unternehmen zu implementieren. Bei unserem Radfahr-Battle wird Ihr Unternehmen in Teams eingeteilt und diese Teams fahren dann gegeneinander. Dieser Motivationsbaustein fördert das Vertrauen in Ihrem Unternehmen und schafft ein positives Arbeitsklima.

Das Scoreboard ermöglicht Mitarbeiter zu erreichen, denen die Challenges ‘zu einfach sind’. Um aber auch alle Mitarbeiter anzusprechen, dürfen die Challenges nicht allzu hoch angesetzt werden. Hierbei gibt es nämlich eine Auflistung der Einzelleistungen nach der Kilometeranzahl.

Während der Aktion erhalten Sie nach Absprache Zwischenberichte von uns. Zudem erhalten Sie nach Abschluss der Aktion einen Abschlussreport, welcher Ihnen für die weitere Aufbereitung der Gesundheitsförderung in Ihrem Unternehmen dient.

Unsere Missionen schaffen eine andersartige Motivation und ermöglichen Ihnen zugleich neue Akzente im CSR zu setzen. Über eine Spendenaktion radeln Ihre Mitarbeiter für ein gemeinsames Ziel. Für jeden gefahrenen Kilometer haben Sie die Chance an einen unserer Partner zu spenden. Hierfür kooperieren wir mit zahlreichen gemeinnützigen Organisationen, die auf unserer Spendenplattform aufgelistet sind. Somit reduzieren Sie nicht nur Ihren CO2-Fußabdruck, sondern stärken die Identität Ihres Unternehmens und positionieren sich gleichsam als innovativen Arbeitgeber für künftige Mitarbeiter.

Perspektiven einer digitalen Betrieblichen Gesundheitsförderung - Prävention 4.0

Industrie 4.0 bezeichnet die intelligente Vernetzung von Maschinen und Abläufen in der Industrie mit Hilfe von Informations- und Kommunikationatechnologie. Wenn man von einer Industrie 4.0 redet, ist es demnach auch sinnvoll über eine digitale Betriebliche Gesundheitsförderung nachdenken. Die Betriebliche Gesundheitsförderung muss sich nämlich auf die Veränderungen in der Arbeitswelt einstellen und zur Befriedigung der damit einhergehenden Bedürfnisse anpassen. Die Vorteile digital unterstützter gesundheitsfördernder Maßnahmen liegen vor allem in ihren flexiblen Einsatzmöglichkeiten mit geringem Aufwand. Sie sind nicht an Orte oder bestimmte Zeiten gebunden und bieten die Möglichkeit eines individuellen Angebotes. Auf diese Weise können auch persönliche Hemmungen, falls das Schamgefühl sportlicher Aktivität in Gruppen zu hoch ist, überwunden werden. Dabei muss der Arbeitnehmer infolge einer digital unterstützten gesundheitsfördernder Maßnahmen keineswegs ständig erreichbar sein. Vielmehr bedeutet es eine ständige Verfügbarkeit dieser Maßnahme für den Arbeitnehmer und bietet, mit Hilfe digitaler Programme somit einen individuellen und ständigen Zugriff auf diese Maßnahmen. Zugleich bieten digitale Programme neuen Raum für Innovationen, da bisher traditionelle Elemente, wie z.B. Rückenkurse überwiegen: von der Fremd- hin zur Selbstorganisation. Radbonus als geeignetes Mittel!

 

Die Radbonus App eignet sich als passende Maßnahme zur Förderung der Gesundheit der Mitarbeiter und zur Erweiterung bestehender Angebote zur Betrieblichen Gesundheitsförderung. Durch unsere Motivationsbausteine, wie Battles oder Missionen, wird zugleich eine Verstärkung des „Wir-Gefühls“ im Unternehmen geschaffen. Radbonus ist an keine festen Orte oder Zeiten gebunden und kann flexibel in Anspruch genommen werden, auch außerhalb der Arbeit. Es bietet somit ein ansprechendes Angebot, das zum einen den Spaß an der Bewegung fördert und zum anderen die Motivation, aufgrund des besonderen Belohnungssystems, steigert. Außerdem ist mit Radbonus eine einfache Implementierung garantiert und Sie sparen aufwendige Zertifizierungsvorgänge sowie lange Kommunikationswege.

Mit Radbonus bietet sich die Gelegenheit auf den digitalen Wandel im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu reagieren. Auf diesem Weg ist eine individuelle Gesundheitsförderung möglich. Gesteigertes Wohlbefinden, mehr Produktivität sowie weniger Krankheitsausfälle werden folglich zu entscheidenden Aushängeschildern des Unternehmens.

FB

Kontaktieren Sie uns!

Fabian Böcher, Chief Partnership Officer
022117732990
015735706838
fabian.boecher@radbonus.com

Wohin möchten Sie als nächstes?

Start typing and press Enter to search