Motivation, Radfahren, Tipps

Bekannt für das jährliche Oktoberfest, lockt München jährlich Millionen von Touristen an. Doch was machen, wenn kein Oktober ist und die Stadt viel zu heiß, um sich auch nur annähernd länger als eine Stunde von Sehenswürdigkeiten begeistern zu lassen. Mit Radbonus erlebt ihr Radtouren in München auf eine ganz andere Art.

Münchner Wasserweg

Auf einer Strecke von 81,5 Kilometern führt der Münchner Wasserweg über idyllische Landschaften und Gasthäuser. Diese Tour dauert etwa sechs Stunden und sollte nur von trainierten Radfahrern bewältigt werden. Wer die ganze Strecke nicht schafft, kann eine Abkürzung nehmen und auf 39 Kilometer verkürzen. Entlang der Strecke befinden sich viele S Bahn- und BOB Stationen, also kann die Strecke perfekt in Abschnitte eingeteilt werden. 20 Infotafeln zur Gewinnung und zum Transport von Wasser sowie Bauwerke rund ums Wasser lassen die Tour zu einer spannenden Erkundung werden.

Genießerrunde

15 Kilometer lang und in zwei Stunden zu bewältigen, geht es vom Marienplatz los. Am Deutschen Museum, Maximilianeum und Biergärten entlang führt euch der Weg in den Englischen Garten Münchens. Der 225 Jahre alte Park lädt zum Entspannen auf zahlreichen Grünflächen ein. Hier könnt ihr die Sonne genießen oder einfach mal über den See paddeln. Das Highlight ist das Seehaus. Genehmigt euch doch ein Stück Torte und genießt das einzigartige Ambiente. Wenn ihr noch weiter fahren wollt, macht euch noch auf in den Hofgarten. Der barocke Park lädt auf den Bänken zum abendlichen Durchatmen ein. Lauscht den Klängen von Violine und Cello und schaltet einfach mal ab.

Teresienwiese bis zum Westpark

Eine kurze Strecke über wenige Kilometer, weite Flächen und grüne Parks. Das Gefühl der Weite! In der großen Stadt selten- aber doch möglich. Obwohl die Teresienwiese als Oktoberfestplatz eher stoppelig ist, kann doch kurz gehalten und pausiert werden. Im Westpark angekommen, lohnt es sich dafür doppelt. Der Park bietet Platz über fast 70 Hektar. Stattet dem Rosengarten oder der Seebühne einen Besuch ab. Zwischendurch einmal über die kleinen Wege zur Riesenrutsche oder in den Biergarten und am Abend in einen der Grillbereiche, um den Tag ausklingen zu lassen.

Zum Roberto Beach

Auf in den Osten von München! Ihr startet am Marienplatz und fahrt über Felder, kleine Landstraßen bis zum Sportpark Aschheim. Wer schon unterwegs eine Pause braucht, kehrt im Zamdorfer ein. Der kleine Biergarten ist etwas abseits der Straße gelegen. Am Roberto Beach besteht die Möglichkeit, Beachvolleyball zu spielen oder ihr testet mal eure Wakeboard Künste. Wer nur Schwimmen und seine Ruhe möchte, kann zwei Kilometer weiter zum Heimstettener See radeln. Die ganze Strecke dauert eine Stunde – ohne Pause im Biergarten natürlich

Wir hoffen euer Ausflug nach München wird mit unseren Tipps einmalig und ihr genießt trotz sommerlichen Temperaturen die Stadt. Egal welche Tour ihr wählt, vergesst nie die App zu starten und Kilometer zu sammeln.

Lust, Dich für's Radfahren belohnen zu lassen?

DOWNLOADE JETZT DIE APP

GoogleStore

AppleStore

Merken

Merken

Related Projects