CEBIT 2018: Smart Cycling App for Smart Cities

Vor wenigen Wochen fand in Hannover die CEBIT statt, im Rahmen derer sich die Besucher über die neuesten Trends und Möglichkeiten im Bereich der Digitalisierung informieren konnten. Für Radbonus war Shikha Salla Mohanraj vor Ort und hielt einen Vortrag über die Bedeutung einer Smart Cycling App für Smart Cities. Gegenstand des Vortrages war unter anderem die Dienlichkeit einer Smart Cycling App, angesichts des anhaltenden Wachstums unserer Städte und den damit verbundenen Problemen.

Immer mehr Menschen zieht es in die Stadt. Den Bedürfnissen der steigenden Bevölkerungszahl gerecht zu werden, stellt für die Städte eine große Herausforderung dar. Dabei spielen auch eine ausreichende Versorgung mit Lebensmitteln und Wasser eine Rolle. Ein weiteres, nicht von der Hand zu weisendes Problem, stellt der zunehmende Straßenverkehr in den Städten dar. Umweltverschmutzung, fehlende Parkmöglichkeiten und eine höhere Unfallrate sind nur wenige der damit verbundenen Nachteile.

Letzteres verlangt den Einsatz eines alternativen Transportmittels gegenüber dem Auto. Neben Bussen und Bahnen würde sich dazu insbesondere das Fahrrad anbieten. Dieses stellt durch die sportliche Betätigung nicht nur eine gesündere Alternative zu den üblichen Transportmöglichkeiten dar, sondern überzeugt unter anderem auch durch seine Umweltfreundlichkeit und einen geringeren Platzverbrauch. Auch aufgrund zahlreicher Kostenvorteile, ist das Fahrrad eine potentialträchtiges Transportalternative, welche zunehmend Berücksichtigung in der Städteplanung findet.

Da bleibt nur noch die Frage offen, wie man mehr Menschen zum Fahrradfahren motivieren kann. Dieser Frage widmen wir von Radbonus uns schon seit mehreren Jahren. Unsere Lösung – eine App, die Fahrradfahrer für jeden geradelten Kilometer belohnt! Durch das Schaffen von sportlichen Herausforderungen und die Aussicht auf eine Belohnung, wenn man diese bewältigt, wird die Spielaffinität, die sowohl in jüngeren als auch älteren Generationen schlummert, angesprochen. Dadurch soll die extra Portion Motivation, die den Meisten fehlt, um sich regelmäßig in den Sattel zu schwingen, geschaffen werden.

Wir von Radbonus sind überzeugt, dass unser Konzept, viel Potential enthält, um mehr Menschen für das Fahrradfahren zu begeistern und damit auch einen wertvollen Beitrag im Bereich der Stadtplanung leisten kann. Möchtest du mehr über uns und die Radbonus-App erfahren? Dann besuche uns gerne unter https://radbonus.com.

Related Projects