Mit dem Rad durch Irland

Für abenteuerliche und erfahrenere Radfahrer ist Irland ein verlockendes Ziel für einen spannenden Radfahr-Urlaub. Das kleine Land bezaubert durch seine charakteristische Natur. Es wechseln sich Landstraßen, Wald- und Uferwege mit Küstenstraßen mit wenig Verkehr ab. Anders als vielleicht vermutet regnet es jedoch nicht ständig in Irland – dennoch sollte man wasserfeste Kleidung mitnehmen und auf alle Witterungen gefasst sein. Als Übernachtungsmöglichkeit eignen sich die zahlreichen B&Bs, welche im ganzen Land verteilt sind.

Um den Vorteil des eigenen Fahrrads genießen zu können, bietet es sich an mit der Fluggesellschaft Art Lingus zu fliegen, da diese Fahrräder mitnimmt. Wem dies zu viel Aufwand ist, der kann sich aber auch ganz einfach in Dublin ein Bike für ca. 50€ die Woche mieten. Zusätzlich bekommt man normalerweise ein Schloss, eine Pumpe, ein Reparaturset, Schutzbleche und einen Gepäckträger. Außerdem sind die Leihfahrräder auch versichert.

Kingfisher Trail

Der über 370km lange Kingfisher Trail gilt als die erste Langstrecken-Fahrradroute Irlands. Benannt ist sie nach dem Eisvogel, da dieser mit den Seen und der Ruhe der ländlichen Umgebung in diesem Teil von Irlands Norden assoziiert wird. Auf seinem Weg bekommt man sowohl die schönsten Seenlandschaften Irlands zu sehen, als auch Kanalwege, sanfte Hügel und grüne Alleen. Außerdem führt er hauptsächlich über geteerte Straßen und ist in Form einer 8 angelegt. Man hat hier viele Optionen: von einer eintägigen Tour bis hin zu einer achttägigen Entdeckungsreise ist alles möglich, da die Route zunächst in zwei Hauptrouten (Northern und Southern Loop) unterteilt ist, als auch aus vielen kleineren Routen besteht.
Auf dem Weg durch die Counties Fermanagh, Leitrim, Cavan, Donegal und Monaghan kann man nicht nur die atemberaubende Natur bestaunen, sondern auch einige Sehenswürdigkeiten entdecken. Entscheidet man sich für den Northern Loop so hat man die möglich kein sich das Fermanagh County Museum anzuschauen oder auch den Buttermarket in Enniskillen. Aber auch der Florence Court, die Belleek Pottery am Ufer des Flusses Erne und die Marble Arche Caves sind besonders sehenswert. Fährt man den Southern Loop entlang, gibt es die Möglichkeit sich die Costello’s Chapel anzuschauen. In The Market Yard bietet sich schließlich die Gelegenheit in einem der verschiedenen Cafés oder Restaurants etwas leckeres zu essen. Wer lieber Tee und Kuchen genießen möchte ist im Tallow Tea Room genau richtig aufgehoben.

Hier findet ihr mehr Informationen zu Karten zum Kingfisher Trail

Great Western Greenway

Durch die im Lachs enthaltenen Omega-3 Fettsäuren wird eurem Immunsystem mit diesem Gericht auf die Sprünge geholfen! Außerdem weisen erweisen sie sich als gesundheitsfördernd für das gesamte Herz-Kreislauf-System. Ebenfalls im Lachs enthalten ist das wertvolle Vitamin D, welches im tristen Herbst öfter mal zu kurz kommt, da die Sonne weniger scheint. Aber auch Wirsing stärkt nach Immunsystem und die Nerven. Er enthält dieBeim Great Western Greenway (GWG) handelt es sich um eine überwiegend Flache Strecke, welche durch die Grafschaft Mayo führt. Der GWG ist 42km lang und führt über die alte Bahnstrecke von Achill Island nach Westport und ist daher so gut wie autofrei.
Auf dem ersten 13km langen Teil der Tour von Achill Island nach Mulranny (1-1,5h) kann man beachtliche Steinfestungen, wie The Tower in Kildavnet oder das verlassene Dorf bei Slievemore bewundern. Aber auch für Unterwasserwelt-Interessierte gibt es hier Attraktionen. Zum einen das Achill Experience Centre oder Keem Bay.
Auf der Strecke von Mulranny nach Newport (18km, 2-2,5h) gibt es in Mulranny den „The Greenway Antiques & Book Store“ zu entdecken. Außerdem kann man sich bei The Dánlann Yawl Art Gallery, Painting School & Coffee Shop in Owenduff kreativ betätigen. In Newport angekommen gibt es schließlich wunderschöne Brücken und historische Häuser zu bestaunen.
Der letzte Teil der Route (11km) führt von Newport nach Westport (1-1,5h). In Westport findet man das wunderschöne Gelände von Westport House bzw. das Westport House Activity Centre, in welchem man sogar Bogenschießen kann. Es lohnt sich auch den Bus von Westport nach Roonagh Pier von Clare Island Ferry zu nehmen, denn hier gibt es die Festung Granuaile Castle oder auch mittelalterliche Meisterwerke in der Abbey.

Hier findet ihr mehr Informationen zu Karten zum Kingfisher Trail

Related Projects