Freiheit, Radfahren, Tipps, Urlaub

Jeder kennt wohl Berlin, auch wenn nicht jeder schonmal da war. Zahlreiche Geschichten und Persönlichkeiten ranken sich um unsere Hauptstadt. Doch was tun, wenn im Sommer die Freibäder zu voll sind und ihr keine Lust auf langweilige Ausstellungen und Museen habt?

Citytour durch Berlin

In Berlin findet ihr an jeder Ecke Anbieter, die euch ein Rad für den Tag leihen. Bei Fahrradstation in Berlin kann man ein Stadtrad für 15€ pro Tag mieten. Ob ihr eine geführte Tour wählt, oder euch alleine aufmacht, um Berlin zu erkunden. Hauptsache was erleben. Das Fahrrad ist die günstigste Möglichkeit, das meiste von der Stadt zu erleben und ihr seid mitten im Geschehen. Berlin ist flach und weitläufig, der Verkehr ist zudem an die Radfahrer angepasst. Ein Stopp an der Eisdiele oder im Park ist sicher kein Problem.

Berliner Mauerweg

Die unter euch, denen die Wärme nichts ausmacht, fahren einmal den Berliner Mauerweg entlang. Die Rad- und Wanderroute verläuft auf dem ehemaligen Zollweg oder auf dem sogenannten Kolonnenweg. Wer geschichtlich interessiert ist, oder sich mit deutscher Kultur auseinandersetzten möchte, erlebt an den 40 Stationen Geschichte pur. 160 Kilometer lang ist die Tour in 14 Einzeletappen gegliedert. Der Berliner Mauerweg ist ausgeschildert. Ihr findet in regelmäßigen Abständen Übersichtspläne, die bei der Orientierung helfen. Wer nicht die ganze Strecke an den DDR Grenzanlage entlang bewältigen möchte, kann mit dem Rad über öffentliche Verkehrsmittel anreisen und nur Einzeletappen befahren. Auf dem Stadtportal Berlin findet ihr eine Karte mit der Strecke.

Von Spandau nach Wannsee

Der Extra-Tipp für Familien. Von Spandau geht es los, 15km an der Havel entlang. Der Havelradweg ist angenehm im Sommer und perfekt ausgebaut für Fahrräder. Highlight ist hier der Gutspark Neukladow.  Seid ihr bei der Insel Imchen angekommen, könnt ihr mit der Fähre übersetzen oder ihr stattet dem Strandbad Wahnsee einen Besuch ab. Die Fahrt dauert nur 20 Minuten und ihr erlebt Inselfeeling pur. Ab Wahnsee nehmt ihr wieder die S-Bahn heimwärts, oder ihr radelt fleißig heim. Wenn ihr euch noch einen Überblick auf der Karte verschaffen wollt, guckt euch die Route hier nochmal genau an. 

Schwielowsee

Für die Erfahrenen unter euch: 83 Kilometer pure Strecke für Profis. Wer gut ist, schafft sie Strecke in eineinhalb Stunden. Das Rennrad Paradies mit Ausblick, denn hier verbinden sich Natur und Kultur. Die Wald- und Seenlandschaft, der besondere Reichtum an Schlössern und Gärten, sowie malerische Ortschaften und Sehenswürdigkeiten machen die Tour zum besonderen Erlebnis. Sollte euch doch mal zu warm werden, einfach mal die Füße ins Wasser halten.

Berlin ist immer eine Reise wert. Sobald ihr in Berlin seid, heißt es Radbonus-App starten und Kilometer sammeln. Viel Spaß in der Hauptstadt!

Lust, Dich für's Radfahren belohnen zu lassen?

DOWNLOADE JETZT DIE APP

GoogleStore

AppleStore

Merken

Merken

Related Projects