Radfahren, Tipps

Wie muss das verkehrssichere Fahrrad aussehen, damit wir auf die Straße dürfen? All diese Regelungen sind in der StVZO geregelt und sind verpflichtend für alle, die ein Fahrrad besitzen mit dem sie am Verkehrsleben teilnehmen wollen.

Was ist Pflicht?

Euer Fahrrad muss eine helltönende Klingel besitzen. Hupen oder ähnliches sind am Fahrrad als Warnsignal nicht zulässig. Zwei unabhängige Bremsen sowie zwei rutschsichere festschraubbare Pedale gehören zum Pflichtpaket.Die Pedale müssen mit gelben Rückstrahlern ausgestattet sein. Zu den lichttechnischen Einrichtungen: ein weißer Frontscheinwerfer, befestigt am Rahmen und ein rotes Rücklicht muss am Rad aufzufinden sein. Entweder befindet sich ein weißer Reflektor in der Lampe oder separat vorne am Rahmen. Betrachtet ihr euer Fahrrad von der Seite sind Reflektorstreifen oder gelbe Speichenreflektoren verpflichtend.

Wer von euch elektrisch unterwegs ist, muss beachten, dass nur Pedelecs als Fahrräder gelten. Pedelecs zeichnen sich durch eine maximale Geschwindigkeit von 25 km/h und einer Anfahrhilfe bis 6 km/h aus. Daher benötigen sie auch keine Zulassung und keinen Nachweis eines Führerscheins. Bei Pedelecs sind Helme keine Pflicht, in eigenem Interesse solltet ihr jedoch einen Helm tragen.

Was ist zusätzlich sinnvoll?

Eine Standlichtanlage sollte euer Fahrrad besitzen. Gerade bei schlechtem Wetter werdet ihr so besser gesehen. Zudem sind ein Kettenschutz und Schutzbleche sinnvoll, damit ihr und euer Fahrrad vor Dreck geschützt seid. Wer viel Gepäck mit seinem Fahrrad transportiert, sollte Wert auf einen stabilen Gepäckträger legen. Schafft euch das passende Schloss zum Fahrrad an. Ist das Fahrrad erst einmal weg, bleibt es meist für immer verschollen. Neben dem Schloss sind eine Reifenpumpe und ein Reparaturset wichtige Begleiter.

Generell gilt: die richtige Sitzhöhe, Lenkerhöhe und der passende Rahmen sind immer sinnvoll, um sicher am Verkehrsgeschehen teilzunehmen. Seid ihr euch nicht sicher, ob euer Fahrrad den Regelungen gerecht wird, stattet dem Fahrradhändler in eurer Nähe einen Besuch ab und lasst euch beraten.

Auch vor dem Beginn der Fahrradsaison, wenn ihr euer Rad aus dem Schuppen oder Keller holt, gilt: lieber erst einmal alles abchecken, bevor ihr euch in den Sattel begebt. Tut euch und euren Mitmenschen einen Gefallen, indem ihr ein verkehrssicheres Fahrrad fahrt.

Und immer die App von Radbonus am Start haben und fleißig Kilometer sammeln.

Lust, Dich für's Radfahren belohnen zu lassen?

DOWNLOADE JETZT DIE APP

GoogleStore

AppleStore

Merken

Merken

Related Projects