Freiheit, News, Radfahren, Umwelt

Mitte des Monats haben wir euch bereits etwas zu Smart-Bikes berichtet. In unserem letzten Artikel geht es daher nun um die Zukunft der Fahrräder und des Radfahrens. Was bringt uns die Zukunft und gibt es Radfahren überhaupt noch?

Fahrräder der Zukunft?

Nun zum wirklichen „Rad der Zukunft“- die Firma Cyclotron aus Kalifornien wirbt zumindest damit. Das Fahrrad wirkt eher wie aus einem Sci-Fi-Streifen geklaut, bietet aber viele neue technische Konstruktionen. Höhepunkt sind die Räder, die auf Speichen und Naben verzichten und die mit einem LED-Lichtkranz im Inneren das Rad zum Leuchten bringen.

Auf eine Kette wird verzichtet und die Bremsen sind bereits in den Rahmen integriert, zudem  besitzt das Rad luftlose Polymer-Kunststoffreifen. Der Stromspeicher kann per Dynamo oder an der Steckdose geladen werden. Die Lichtanlage bietet zudem Zusatzfunktionen wie eine Licht-an-Automatik oder eine Begrenzungsstreifen-Projektion. Weitere Ideen der Firma sind ein Gepäcksystem, welches im Inneren der Räder mehrere Einkaufstaschen aufnehmen kann oder der Umbau zum Familienrad.

Mehr als nur das Fahrrad

Denken wir noch weiter wird es wohl nicht nur das Rad der Zukunft geben. Wie auch immer es aussieht. Spekuliert wird über ganze Städte, die das  Fahrrad als Mobilitätsquelle der Zukunft erwählt haben. Lasst euch jedoch nicht täuschen von den zahlreichen Science Fiction Filmen. Idealbilder entstehen schnell und sehen am Ende doch ganz anders aus. Die Urbanisierung setzt uns immer neue Herausforderungen vor die Nase – der Verkehr ist wohl eines der Größten. Also was wäre leichter als Fahrräder – ein günstiges, schnelles, unkompliziertes und gesundes Verkehrsmittel – zu nutzen?

Die Stadt der Fahrräder

Nennen wir es „Velotopia“! Die Stadt der Fahrräder. Um mal zu ein paar Fakten zu kommen: wir hätten zum einen eine lebenswertere Stadt und gesündere Menschen. Jeder von uns würde weniger Ausgaben haben, als beim Gebrauch eines Autos. Der volkswirtschaftliche Nutzen ist signifikant besser als bisher. Und wir würden ganz nebenbei endlich anfangen eine riesige Veränderung zu Gunsten des Klimaschutzes zu beginnen.

Fahren wir alle in den nächsten Jahren mit dem Rad, wird aus der Stadt der Zukunft Realität werden, aber wieso nicht? Natürlich fehlt häufig noch ausreichende Infrastruktur und unsere Fahrräder sind wohl kaum alle an die riesige Fahrradstadt angepasst. Aber auch wir von Radbonus haben klein angefangen und mussten lernen, dass Erfolg und Fortschritt nur Kilometer um Kilometer geradelt werden kann.

Hört sich nach einer Menge Zukunftsmusik an – soll aber schon bald Realität werden. Seid ihr bereit für eine neue Generation Fahrrad?

Lust, Dich für's Radfahren belohnen zu lassen?

DOWNLOADE JETZT DIE APP

GoogleStore

AppleStore

Merken

Merken

Related Projects