Radfahr-Challenge 2018

Radelt vom 15.07. bis 15.09.2018 mit!

Zum einjährigen Jubiläum veranstaltet Transgourmet im Rahmen einer Kooperation mit Jobrad zwei Radfahr-Challenges. Es gibt tolle Boni zu gewinnen, die von JobRad gesponsort werden.

Im kompletten Aktionszeitraum gemeinsam geradelte Kilometer:

34607 km

So funktioniert´s:

1

Radbonus-App
runterladen.

2

Zugangscode „transgourmet18“
eingeben

3

Losradeln!

Mit der Teilnahme an den Challenges stimmst du automatisch den Datenschutzrichtlinien von Radbonus zu. Bei Radbonus werden ALLE Daten anonymisiert und es werden KEINE Geo-Daten gespeichert, lediglich die Rad-km-Anzahl.

1. Challenge

Erreiche vom 15.07.-15.08.18 das Ziel von 75 km und sicher dir dein Ticket für die Gewinnverlosung.

Zielkilometer: 75
Bonus: Unter allen Finishern wird ein Gewinner ausgelost.
Der Gewinner bekommt eine Überraschung!

2. Challenge

Sammel vom 15.07.-15.09.18 so viele Rad-km wie möglich.
Der Fahrer mit den meistgefahrenen Kilometern sichert sich eine Überraschung!

ID
Km
Nickname
Dienstradleasing – Motive für Arbeitgeber

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM): JobRad ist in vielen Unternehmen ein zentraler Bestandteil des BGMs. Dienstradleasing ist für alle Mitarbeiter gleichermaßen attraktiv und unkompliziert umzusetzen. Mitarbeiter, die regelmäßig mit dem Rad zur Arbeit fahren, sind nachweislich weniger krank (siehe JobRad-Hintergrundtext „Radfahren hält gesund und macht glücklich“).

Einfache Umsetzbarkeit: JobRad hat ein Portal, über das die Unternehmen gemeinsam mit den Fachhandelspartnern das Dienstradleasing digital abbilden. Der Administrationsaufwand ist sehr gering. Employer Branding: JobRad stärkt die Arbeitgebermarke und unterstützt im Recruiting (Stichwort: Fachkräftemangel). Ab 2020 werden sich die geburtenschwachen Jahrgänge bei der Mitarbeiterbeschaffung bemerkbar machen. JobRad wird dann ein noch wichtigerer Bestandteil in dem Gesamtpakt sein, das ein moderner Arbeitgeber seinen Mitarbeitern anbieten muss.

Mobilitätskosten senken: Unternehmen freuen sich über unnötig gewordene Pkw-Stellplätze – auf einen Autostellplatz passen bis zu sieben Fahrräder.

Last but not least freut sich natürlich die Umwelt durch C02-Einsparungen und weniger Feinstaub.
Der Markt wächst weiter

Die Nachfrage nach hochwertigen Fahrrädern und E-Bikes auf Seiten der Verbraucher steigt – der Bedarf in Unternehmen, nachhaltig und gesundheitsorientiert zu agieren, wird größer. Dienstradleasing leistet einen zunehmend wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und auch zur Mobilitätswende (Stichwort: Entlastung von Innenstädten). Auch aus diesem Grund kommen Unternehmen und Verbraucher gleichermaßen auf JobRad zu, um Dienstradleasing unkompliziert umzusetzen.

Über JobRad

Die Marke JobRad wurde 2008 von dem begeisterten Alltagsradler Ulrich Prediger ins Leben gerufen. JobRad ist Pionier und Marktführer im Dienstradleasing. Arbeitgeber erhalten eine Rundum-Dienstleistung im Hinblick auf die Abwicklung von Leasing und Überlassung: Arbeitnehmer suchen sich ein Fahrrad oder E-Bike nach ihren Wünschen aus – der Arbeitgeber least das JobRad und überlässt es dem Mitarbeiter zur freien Nutzung. Im Gegenzug behält er einen kleinen Teil des Bruttogehalts des Jobradlers ein und bedient damit die Leasingrate. Weil das neue Dienstrad lediglich nach der 1 %-Regel versteuert wird, sparen Jobradler gegenüber einem Direktkauf deutlich. Unternehmen können sich mit JobRad also über motiviertere, aktivere Mitarbeiter und eingesparte Stellplätze freuen. Und natürlich profitiert nicht zuletzt die Umwelt. Bereits über 7.500 Arbeitgeber mit mehr als 1,5 Millionen Beschäftigten in ganz Deutschland, zum Beispiel Bosch, SAP und Deutsche Bahn, setzen auf JobRad. Weitere Presseinformationen und Bilder zu JobRad finden Sie unter:

www.jobrad.org/presse