Drei Radfahrer, drei unglaubliche Rekorde

Christoph Strasser, Robert Marchand und Jens Stötzner stellten unfassbare Rekorde auf

Wir lieben alle das Radfahren und fahren egal wohin, immer und überall mit dem Fahrrad.

Ganze 24 Stunden am Stück zu fahren, ist dann doch nochmal etwas anderes. Christoph Strasser, der 34-jährige Steirer konnte dieses Jahr den bisherigen Rekord im 24 Stunden Bahnradfahren knacken. Dieses Jahr am 14. Oktober um 13 Uhr schwang er sich auf’s Rad und trat kräftig in die Pedale. Am 15.Oktober um genau 12:04 Uhr brach er dann den Rekord von 903 Kilometern und erradelte sich in den letzten 56 Minuten rund 38 weitere Kilometer. Damit stellte er einen neuen unglaublichen Weltrekord im 24 Stunden Bahnradfahren mit 941,87 Kilometern, einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 39,24 km/h und 3767 Runden auf. Das entspricht einer Strecke von Graz nach Rom!

Wir gratulieren ihm und seinem Team herzlich für diese klasse Leistung!

Man ist nur so alt wie man sich fühlt!

Robert Marchand ist ebenfalls ein Radfahrer, der uns extrem begeistert und beeindruckt! Er fuhr im Alter von 105 Jahren, mit einer Größe von 150 cm, im Velodrom von St. Quentin in Frankreich 22,547 Kilometer in einer Stunde. Respekt!

Unter Wasser?

Auch der ehemalige Top-Triathlet Jens Stötzner wollte wohl etwas komplett anderes und außergewöhnliches starten. 2003 stellte er einen Rekord für die längste Unterwasser-Radtour auf. Die Radtour dauerte genau 4.48 Stunden und war 6,7 Kilometer lang.

Dieses Jahr wurden viele beeindruckende Rekorde mit dem Fahrrad aufgestellt. Wir gratulieren allen Rekordbrechern, und denen die es werden wollen, und hoffen auf viele neue Rekorde im Jahr 2018! Also schwingt euch auf‘s Rad und radelt fleißig los! – Wir wünschen eine gute Fahrt ins neue Jahr!

Lust, Dich für's Radfahren belohnen zu lassen?

DOWNLOADE JETZT DIE APP

GoogleStore

AppleStore

Related Projects