Motivation, News, Radfahren

Lorenz aus Köln ist der glückliche Gewinner des Radbonus Fahrrads. Bis zur ersten Fahrt muss er sich allerdings noch etwas gedulden …

500 Kilometer in einem Zeitraum von fünf Monaten mit dem Rad fahren und die Chance besitzen, das Radbonus Fahrrad zu gewinnen – eine große Herausforderung. Nicht so für den sportlichen Lorenz aus Köln. Der leidenschaftliche Fahrradfahrer bewältigt nahezu all seine Wege auf dem Drahtesel. Die Challenge hat er dementsprechend relativ leicht knacken können und geht nun als der strahlende Gewinner der Radbonus Fahrrad Verlosung hervor.

„Der Lorenz ist ein wahrer ‘Bike-Held’ und fährt für sein Leben gern Fahrrad“

Ob mit dem Rad zur Uni oder zum Einkaufen, das Fahrrad ist quasi sein ständiger Begleiter. Sogar 261 Kilometer von Köln nach Amsterdam ist Lorenz schon einmal nur mit dem Rad gefahren. Seit Lorenz die Radbonus App besitzt, zeichnet er bei jeder Fahrt die Kilometer auf. Regelmäßig warten so unterschied liche Prämien und Rabatte ausgewählter Shops auf ihn. Diesmal erhält er einen ganz besonderen Preis für seine zurückgelegten Kilometer – Das individuelle Radbonus Fahrrad.

„Er freut sich sehr über das Fahrrad und auf die erste Fahrt“

Bis zu dem Zeitpunkt, an dem Lorenz zum ersten mal den Sattel seines neuen Fahrrads besteigen kann, muss er sich aber noch gedulden. Derzeit verweilt er in Australien und erkundet dort mit seinem Fahrrad das Land. Glücklicherweise lebt der Student in einer herzlichen Wohngemeinschaft, in der das Radfahren sehr populär ist. „Derzeit haben wir sieben Räder, die jedem zur Verfügung stehen, z. B. zum Einkaufen fahren. Mit dem Radbonus Rad sind es jetzt acht“, erklärt uns einer seiner Mitbewohner lachend. Das neu gewonnene Fahrrad soll nämlich in der WG als Community Rad genutzt werden.

Die Mitbewohner erzählen: „Wir unternehmen auch gerne gemeinsam Radtouren. Vorher wussten wir nicht viel von der Radbonus App. Aber jetzt haben wir gesehen, was damit möglich ist und laden sie uns auch herunter.“

Die Freude über das Radbonus Fahrrad ist somit nicht nur bei Lorenz in Australien, sondern auch bei seinen Mitbewohnern in Köln, riesengroß. Eines ist somit sicher: Das Radbonus Fahrrad wird bis zu Lorenz Rückkehr nicht im Keller verrosten, sondern von seinen Freunden ordentlich warm gefahren.

Lust, Dich für’s Radfahren belohnen zu lassen?

DOWNLOADE JETZT DIE APP

GoogleStore

AppleStore

Related Projects