News, Startup, Tipps

Im TandemTalk stellen wir unsere Partner und ihre innovativen Ideen vor.
Diesmal hat uns Madlen von Ikuri davon überzeugt, wieso Fahrradtaschen nicht nur schön, sondern auch nachhaltig und fair produziert sein sollten.

Wer steckt hinter Ikuri und wie ist die Idee dazu entstanden?

Ich bin Madlen Schering und die Gründerin von Ikuri. Ich habe mehrere Jahre in Mexiko gelebt und dort das mexikanische Wachstuch mit seinen farbenfrohen Retromotiven kennen- und liebengelernt. In Mexiko bestimmen die bunten Tischtücher das Strassenbild, weil sie an Essenständen allgegenwärtig sind. Ich fand, man könnte aus diesem wasserabweisendem Material mal etwas anderes machen als nur Tischdecken…und kam so auf die Idee mit den Fahrradtaschen.

Wie funktioniert euer Produkt?

Allen unseren Taschen ist das Material gemeinsam, mexikanisches Wachstuch. Die Besonderheit dieses Materials ist, dass es wasserabweisend und reissfest ist. Die Fahrradtasche ist eine doppelte Packtasche für den Gepäckträger, sie passt auf alle gängigen Gepäckträgersysteme bis 14 cm Breite. In beiden Taschen ist der innere Teil mit einem Futterstoff mit zwei kleinen Innentaschen verarbeitet. An der Unterseite der Tasche befinden sich Gurte, mit denen die Tasche am Gepäckträger festgeschnallt wird, seitlich werden sie zudem mit Klettband an den hinteren Radstreben befestigt. Ein Einlegeboden aus Kunststoff verleiht der Tasche zusätzliche Stabilität. An den Seiten der Tasche sorgt Reflektorenband dafür, dass man im Strassenverkehr gesehen wird.

Was ist eure Vision?

Wir möchten unsere Produkte zu fairen Bedingungen herstellen und den Menschen hinter den Produkten ein Gesicht geben. Deshalb arbeiten wir mit einer kleinen Nähwerkstatt in Mexiko zusammen und jedes Teil ist mit Liebe und Sorgfalt handproduziert.
Für die neuen Kinderprodukte haben wir mit einer Nähwerkstatt hier in Deutschland kooperiert, in der psychisch erkrankte Menschen nähen, um einen Weg aus ihrer Krise zu finden. Es interessiert mich nicht, in China zu produzieren, um Kosten zu senken oder auf Massenproduktion umzustellen. Ich hoffe, dass das Bewusstsein der Käufer für kritischen und nachhaltigen Konsum wachsen wird und möchte mit Ikuri ein Teil dieses Trends sein.

Welche Zukunftspläne habt ihr? Was passiert bei euch als nächstes?

Wir haben gerade einige neue Produkte für Kinder entwickelt, Kinderrucksäcke und Kinderfahrradtaschen. Diese wollen wir nun launchen und promoten.

Was macht Radfahren für dich aus?

Mein Fahrrad ist mein täglicher Begleiter, mit dem Rad bin ich unabhängig, an der frischen Luft und halte mich fit. Ich bin immer mit Fahrrad und Kinderanhänger unterwegs und kenne nichts Besseres und Einfacheres, um mich, meine Kinder und die zahlreichen Taschen, die man als Mutter immer so mit sich rumschleppt, zu transportieren.
Radfahren ist für mich aber auch eine Achtsamkeitsübung, die meinen Alltag entschleunigt, wenn ich radfahre und mir der Wind um die Ohren weht, bekomme ich den Kopf frei und mache automatisch eine Pause von der Alltagshektik und dem Gedankenkarussell.

Warum habt ihr euch für eine Kooperation mit Radbonus entschieden?

Als Herstellerin von Fahrradtaschen ist es für mich naheliegend, mit Radbonus zu kooperieren, da wir die gleiche Zielgruppe ansprechen. Wer Rad fährt, könnte auch eine Fahrradtasche benutzen. Ausserdem finde ich es toll, dass Radbonus Leute fürs Radfahren belohnt und damit den Radverkehr fördert.

Was würdest du machen, wenn du nicht das Unternehmen gegründet hättest?

Ich bin eigentlich Kunsthistorikerin. Hätte ich nicht Ikuri gegründet, würde ich vermutlich im Kunst- und Kulturbetrieb, zum Beispiel in einer Galerie oder einem Museum, arbeiten.

Wie steht Ihr zu unserer Mission, das Radfahren zu fördern?

Ich finde die Mission sehr unterstützenswert. Je mehr Menschen vom Auto aufs Fahrrad umsteigen, umso besser. Besser für die Umwelt, für unsere Gesundheit, für mehr Lebensqualität.

Inwieweit fördert euer Unternehmen Prozesse und Projekte zum Thema Nachhaltigkeit?

Wir möchten mit Ikuri fairen Handel fördern und mit unseren Partnern langfristige Geschäftsbeziehungen auf Augenhöhe aufbauen. Wir arbeiten fortwährend daran, qualitativ hochwertige und haltbare Produkte herzustellen, keine billigproduzierten Wegwerfartikel. Unser Motto ist: Buy less but better. Jede Ikuri-Tasche wird mit größter Sorgfalt und mit höchsten Ansprüchen in liebevoller Handarbeit gefertigt.

Welche 3 Hashtags beschreiben euch?

#handmade

#fairtrade

#slowdesign

Lust, Dich für's Radfahren belohnen zu lassen?

DOWNLOADE JETZT DIE APP

GoogleStore

AppleStore

Related Projects